• Beitrags-Kategorie:Ernährung
  • Beitrag zuletzt geändert am:Oktober 6, 2020
  • Lesedauer:6 min Lesezeit

Zusammengefasst:
Das Immunsystem hat die Aufgabe, Krankheitserreger abzuwehren, kranke Körperzellen zu bekämpfen und schädliche Umwelteinflüsse zu neutralisieren. Wer häufig erkältet, müde und angeschlagen hat, sollte sein Immunsystem stärken. Ein schwaches Immunsystem kann durch viel Bewegung, viel Flüssigkeit, die Einnahme von Vitamin D und durch gezieltes Fasten (zum Beispiel Intervallfasten) wieder aufgebaut werden. Weitere Tipps, um ein schwaches Immunsystem wieder aufzubauen, erfährst du im folgenden Artikel.

Die Erkältungszeit ist wieder in vollem Gange, was besonders für Menschen, die ein schwaches Immunsystem haben, zur echten Herausforderung werden kann.

Alle paar Wochen erkältet, ständig verstopfte Nase und nie so richtig fit. Erkennst Du Dich  wieder? Dann solltest Du diesen Artikel lesen und erfahren, wie Du das Immunsystem wieder in Schwung bringst.

Wie funktioniert eigentlich das Immunsystem?

Das Immunsystem beschreibt ein hochkomplexes Zusammenspiel in unserem Körper, an dem unter anderem

  • Organe,
  • Zellen
  • und Eiweiße

beteiligt sind. Aufgabe der Immunabwehr ist es, den Körper vor schädigenden Umwelteinflüssen zu schützen und Krankheitserreger vom Körper fernzuhalten. 

Gut zu wissen: Neben dem Nervensystem ist das Immunsystem das komplizierteste Schaltwerk in unserem Organismus.

Alle Aufgaben des Immunsystems:

  • Krankheitserreger wie Bakterien, Viren, Pilze und Parasiten vom Körper fernhalten und unschädlich machen
  • Kranke Körperzellen (z.B. Krebszellen) bekämpfen
  • Für uns schädliche Umwelteinflüsse neutralisieren

Symptome von einem schwachen Immunsystem

Wenn Du nun ein wenig öfter erkältet bist, als es sonst der Fall war, heißt dies nicht unbedingt, dass Du ein schwaches Immunsystem hast. Was aber typische Anzeichen für ein schwaches Immunsystem sind, erfährst Du in der folgenden Auflistung:

  • Häufige Erkältungsanzeichen wie Husten, Schnupfen, Hals- und Gliederschmerzen, die oftmals besonders stark ausgeprägt sind
  • Erkältungen ziehen sich deutlich länger hin und die Regeneration dauert (normal ist rund eine Woche)
  • Anfälligkeit für stärkere Erkrankungen wie Lungenentzündung und Mittelohrentzündung
  • Müdigkeit, Antriebslosigkeit und allgemeine Schlappheit
  • Auffällig häufige Konzentrationsschwächen

Sieh' dir das mal an!

Letztes Update am März 3, 2021 3:43 am

Ursachen für ein schwaches Immunsystem

Hast Du Dich in den genannten Symptomen vielleicht wiedererkannt? Dann liegt die Vermutung nahe, dass Dein Immunsystem geschwächt oder angeschlagen ist. Der erste Schritt, um ein schwaches Immunsystem wieder aufzubauen: Finde die Ursache.

Das kleine Problem dabei: Die Liste der möglichen Ursachen ist sehr lang und so ist es nicht immer leicht, der Ursache für die Immunschwäche auf den Grund zu gehen. Wir haben dennoch häufige Ursachen für Dich zusammengetragen.

Häufige Ursachen im Überblick:

  • Ungesunde Lebensweise: Eine ungesunde Ernährung, sowie der Konsum von Alkohol und Zigaretten schlagen besonders auf das Immunsystem. Von einer gesünderen Lebensweise profitiert nicht nur das Äußere Deines Körpers, sondern auch das Immunsystem kann effektiver arbeiten.
  • Stress und Hektik: Psychischer Stress, Schlafmangel und Stress auf der Arbeit plätten Deine Immunabwehr. Bist Du tagtäglich in Stress und Hektik verwickelt, ist ein schwaches Immunsystem vorprogrammiert.
  • Zu viel Sport und Radikale Diäten: Klar, Sport und gesunde Ernährung stärken Deinen Körper und auch das Immunsystem ungemein. Übertreibst Du es aber und gibst dem Körper keine Regenerationszeiten oder fährst während der Diät ein zu großes Kaloriendefizit, kommt der Körper nicht mehr klar und das Immunsystem leidet.
  • Antibiotika: Häufiger Einsatz von Antibiotika schwächen unser Immunsystem. Der Grund: Antibiotika bringen das Gleichgewicht unserer Darmflora auseinander, welche wiederum besonders wichtig für ein starkes Immunsystem ist.
  • Erkrankungen: In selten Fällen können natürlich auch Erkrankungen wie Stoffwechselstörungen, Erkrankungen der Atemwege oder sogar Krebs dahinter stecken. Deshalb: Hält die Immunschwäche auffällig lange an und ergibt sich keine Besserung durch einen gesunden Lebensstil, sollte vorsichtshalber ein großes Blutbild beim Hausarzt erstellt werden.

Ein schwaches Immunsystem wieder aufbauen

Ist die Ursache für die Immunschwäche gefunden, gilt es das komplexe Immunsystem Schritt für Schritt wieder aufzubauen. Der richtige Weg ist dafür von der Ursache abhängig: Hast Du beispielsweise zu viel Stress im Alltag, kann mehr Entspannung und Gelassenheit schon ein echter Booster für Dein Immunsystem sein.

Was aber, wenn Du nicht so recht weißt, was in Deinem Fall dahintersteckt? Unsere 7 Tipps für ein starkes Immunsystem kann jeder anwenden, um erkältungsfrei durch die Wintermonate zu kommen.

7 Tipps bei einem schwachen Immunsystem:

  1. Trinke mehr: Ausgetrocknete Schleimhäute sind ein wunderbarer Nährboden für Viren und Bakterien. Ab heute: mindestens 2-3 Liter (Wasser und Tee) trinken.
  2. Bewege Dich: Bewegung ist der wohl wichtigste Faktor für ein starkes Immunsystem. Aber Achtung: Wer es übertreibt und keine Regeneration zulässt, bewirkt den gegenteiligen Effekt.
  3. Meditation: 10 Minuten Meditation am Tag reduzieren Dein Stresslevel erheblich und stärken somit Dein Immunsystem. Anleitungen zum richtigen meditieren, findest Du im Internet.
  4. Vitamin D: Sonne und das darin enthaltene Vitamin D ist essentiell für ein intaktes Immunsystem. In den Wintermonaten kann auch gerne mal zu Vitamin D in Tablettenform gegriffen werden, um die Versorgung mit dem Sonnenvitamin zu gewährleisten.
  5. Gesund essen: Es klingt so einfach, doch es ist so effektiv. Viel Obst, Gemüse, Zitrusfrüchte und Nüsse machen nicht nur einen starken Körper, sondern helfen auch bei schwachem Immunsystem.
  6. Fasten: Intervallfasten steigert Deine Autophagie. Diese wiederum unterstützt die Regeneration der Zellen und sagt Krankheiten den Kampf an.
  7. Mehr Schlaf: 7 Stunden sollten es jede Nacht sein, damit der Körper regeneriert ist und das Immunsystem effektiv arbeiten kann.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fazit

Der Winter in Deutschland ist lang, dunkel und ungemütlich. Um dennoch fit und vital durch die kalten Monate zu kommen, solltest Du unbedingt die 7 Tipps einhalten, um wirklich erkältungsfrei zu bleiben.

Achtung: Versuche den Sonnenmangel nicht durch ungesunde Solariumgänge auszugleichen, sondern greife lieber zu Vitamin D, um der Immunabwehr einen zusätzlichen Push zu geben.

Tipp: Siehe dich auch nach speziellen Immunsystem-Kuren um, bei denen Deine Abwehrkräfte mit Hilfe von Experten wieder aufgebaut werden. Ob Ayurveda, Kneipptherapie oder Meditation – eine Auszeit tut Deinem Körper gut, befreit Dich von Stress und stärkt die Immunabwehr.

Außerdem: Eine gesunde Ernährungsweise ist das A und O. Mit Intervallfasten 16/8 kommt nicht nur der Körper in Form, auch die Immunabwehr steigt und der Weg für einen gesunden Körper ist geebnet!

Quellen:
Stern.de
aerzteblatt.de
Universitätsklinikum Tübingen

Sebastian

Sebastian ist Sportwissenschaftlicher (M.A.), Fitness-Fanatiker und Intervallfasten-Enthusiast! Seit rund 10 Jahren beschäftigt er sich mit Training und Ernährung und seit mehr als 5 Jahren betreibt er Intervallfasten. Im Jahr 2018 veröffentlichte er das beliebte E-Book "Besser leben dank Intervallfasten".

Schreibe einen Kommentar