• Beitrags-Kategorie:Ernährung
  • Beitrag zuletzt geändert am:August 9, 2020
  • Lesedauer:7 min Lesezeit

Zusammengefasst:
OPC ist ein Antioxidans, welches im Traubenkernextrakt in großer Menge vorhanden ist. OPC ist angeblich gut für die Haut, das Immunsystem, die Augen, sowie für das Herz-Kreislauf-System und mehr. Außerdem können viele gesunde Wirkungen durch Studien belegt und bestätigt werden. Du findest OPC auch in Lebensmitteln: in Äpfel, Heidelbeeren, Rotwein und Erdbeeren zum Beispiel.

Warum Du OPC Traubenkernextrakt unbedingt in Deine Ernährung einbauen solltest und welche Wirkungen es entfalten kann, erfährst Du in diesem Artikel.

Was ist OPC Traubenkernextrakt?

OPC Traubenkernextrakt klingt beim ersten Mal hören vielleicht wie eine Chemiebombe, doch keine Angst: OPC ist ein vollkommen natürliches Nahrungsergänzungsmittel.

OPC steht dabei für Oligomere Procyanidine und zählt zu den Flavonoiden, welche den sekundären Pflanzenstoffen zuzuordnen sind.

Genau genommen: OPC ist das stärkste, bekannteste Antioxidans.

Exkurs: Antioxidantien schützen den Körper vor freien Radikalen und somit vor oxidativem Stress. Diese freie Radikale müssen deshalb vom Körper abgewehrt werden, weil sie unsere gesunden Zellen angreifen und der Auslöser für viele Gesundheitsbeschwerden sein können.

Ein effektiver Weg, um viele gesunde Antioxidantien aufzunehmen, ist der Verzehr von Traubenkernextrakt, da dieses besonders viel OPC (oligomeren Procyanidinen) enthält.

Der Wirkstoff (das Antioxidans) wird aus den Trauben extrahiert und dann meist in Kapselform als Nahrungsergänzungsmittel angeboten.

Vorkommen und Lebensmittel mit OPC

Auch wenn der Name “OPC Traubenkernextrakt” es vermuten lässt, Du findest das OPC nicht nur in Weintrauben, sondern auch in anderen Lebensmitteln und Gewürzen.

Tipp: Wusstest Du, dass Rotwein ein hervorragender OPC-Lieferant ist? Das soll jedoch kein Freifahrtschein für den endlosen Rotwein-Konsum sein – ein gelegentliches Glas ist jedoch kein Problem!

Die folgende Tabelle zeigt Dir, in welchen Lebensmitteln (neben Trauben) außerdem OPC zu finden ist:

LebensmittelOPC-Gehalt pro 100 g
Rotwein46 mg
Heidelbeeren44 mg
Erdbeeren42 mg
Äpfel41 mg
Apfelsaft12 mg
Bananen2 mg

Bei den meisten Lebensmitteln steckt das wertvolle OPC übrigens in den Schalen. Um eine ähnliche Menge aufzunehmen wie durch Traubenkernextrakt in Kapseln, müsstest Du allerdings große Mengen dieser Lebensmittel zu Dir nehmen.

Wirkung von OPC Traubenkernextrakt

Radikalfänger schön und gut, doch was kann OPC nun in meinem Körper bewirken?

Der Pflanzenstoff OPC ist ein wahres Wunder der Natur, da es zahlreiche positive Auswirkungen auf den Körper hat. So profitierst Du bei der Einnahme von Traubenkernextrakt nicht nur vom Schutz der gesunden Körperzellen.

Was OPC sonst noch positiv unterstützt:

  • eine schöne Haut,
  • die Wundheilung,
  • geschmeidige Haare,
  • gesunde Augen,
  • der Schutz des Herz-Kreislauf-Systems,
  • und einen gesunden Cholesterinspiegel.

All das sind “Baustellen”, auf die OPC Traubenkernextrakt nachweislich positiv einwirken kann.

OPC für die Haut

Vom Kampf des OPC gegen freie Radikale profitiert unter anderem unsere Haut, denn das Traubenkernextrakt gilt nicht umsonst als Anti-Aging-Wundermittel.

OPC schützt Hautzellen, Fibroblasten (Zellen im Bindegewebe), Faserproteine und Blutgefäße vor den bösen, freien Radikalen.

Der Effekt: Schutz vor Falten und Hautalterung und eine glatte, geschmeidige Haut.

Schutz vor Herz-Kreislauf-Problemen

Auch wenn der positive Effekt auf Haut und Haar jener ist, der äußerlich am meisten sichtbar ist – die wichtigsten Effekte der Antioxidantien finden im Körperinneren statt!

Freie Radikale entstehen im Körper auf natürlichem Wege durch Stoffwechselvorgänge, aber auch durch Nahrungsmittelzusätze in Folge schlechter Ernährung und durch Stress.

Diese sind verantwortlich für die Entstehung vieler Krankheiten, wie zum Beispiel:

  • Diabetes
  • Bluthochdruck
  • Osteoporose
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Krebs

OPC Traubenkernextrakt kann helfen die Faserproteine zu schützen, die Blutgefäße vor Ablagerungen zu schützen (Vorbote von Arteriosklerose) und das Risiko für Herz-Kreislaufprobleme zu senken.

Abnehmen mit OPC?

Viele fragen sich: Lässt sich OPC Traubenkernextrakt eigentlich auch im Rahmen einer Gewichtsabnahme und somit zum gezielten abnehmen einsetzen?

Mit dem Traubenkernextrakt kann Heißhunger gestoppt werden, da Insulin- und Blutzuckerspiegel gefestigt werden können.

Aber: Da hört die Abnehm-Wirkung von OPC auch schon auf. Wer nach einer reinen Nahrungsergänzung zum abnehmen sucht, ist bei OPC an der falschen Adresse.

Doch wer ernsthaft abnehmen will, kommt um die zwei wichtigsten Punkte nicht herum:

  • Punkt 1: Langfristige Gewichtsreduktion klappt nur mit einer Ernährungsumstellung und einer Kalorienreduktion.
  • Punkt 2: Sport oder mehr alltägliche Bewegung helfen beim Abnehmen und unterstützen die Gesundheit.

Weitere nachgewiesene Wirkungen mit Studien

Die Liste der positiven Wirkungen von OPC ist lang. Hier ein Ausschnitt weiterer, gesundheitsfördernder Eigenschaften des Traubenkernextraktes:

  • Entzündungshemmende Wirkung (Studie 1)
  • Laut einer US-Studie kann OPC Vorstufen von Alzheimer verzögern und verhindern (Studie 2)
  • Weiter wurde eine Wachstumshemmung von Dickdarmkrebs durch OPC festgestellt (Studie 3)
  • Kann angeblich bei PMS (prämenstruelles Syndrom) helfen (hierzu haben wir keine Studie gefunden)
  • Ist gut für die Augen und kann die Sehbelastung (zum Beispiel von viel Computerarbeit) bei Regelmäßiger Einnahme verringern (Studie 4)

Tipp: Weitere aktuelle Studien zu OPC Traubenkernextrakt (auf englisch) findest Du hier.

Anwendung & Dosierung von OPC Traubenkernextrakt

Über die richtige Dosierung von OPC wird teilweise gestritten. Allgemein wird empfohlen rund zwei Milligramm Traubenkernextrakt pro Kilogramm Körpergewicht einzunehmen.

Bei einem 80 Kilogramm schweren Mann wäre die korrekte Tagesdosis entsprechend bei 160 Milligramm.

Je nach Bedarf und Motiv der Einnahme kann diese Dosis aber auch problemlos verdoppelt werden. 

Im Zweifel: Dosierungsempfehlung des Herstellers beachten.

Nebenwirkungen

Nebenwirkungen von OPC sind nicht bekannt. Allergiker (Traubenallergie) sollten allerdings besser die Finger von der Nahrungsergänzung lassen. Auch die gleichzeitige Einnahme mit Blutverdünnern ist nicht zu empfehlen.

Hinweis: In einigen (wenigen) Fällen kommt es jedoch zu einer Art Erstverschlimmerung durch die OPC-Einnahme. Diese kommt zustande, da einige Stoffwechselvorgänge aktiviert und das Immunsystem in Schwung gebracht wird. Diese Erstverschlimmerung kann sich durch Kopfschmerzen oder Durchfall bemerkbar machen und sollte nach wenigen Tagen verschwunden sein.

OPC kaufen

Die Produktauswahl bei OPC Traubenkernextrakt ist hoch. Die Nahrungsergänzung ist in Pulver- oder Kapselform von zahlreichen Herstellern vorhanden.

Wir empfehlen ein Bio Präparat eines ausgewählten Herstellers und lassen Dich natürlich nicht ohne unsere Empfehlung zurück:

Sieh' dir das mal an!

Letztes Update am Mai 16, 2021 2:54 pm

Proanthenols – besser als OPC?

Ein Produkt, dessen Name oft im Zusammenhang mit OPC fällt, ist das Proanthenols. Das Proanthenols wird von der Firma Lifeplus vertrieben und taucht meist unter dem Namen Proanthenols 100 auf.

Das Produkt enthält neben OPC außerdem

  • Vitamin C
  • Zitrusbioflavonoide
  • Hesperidin
  • Rutin
  • Quercetin

Diese Nährstoffkombination soll laut Hersteller besonders gesund sein, antioxidativ wirken und gegen sämtliche Krankheiten und Beschwerden helfen.

Das Proanthenols besticht dabei vor allem duch eine Eigenschaft: der extrem hohe Preis.

Wir können dem Produkt keine Besonderheit nachweisen, die den hohen Preis (rund 60 Euro für 60 Tabletten) rechtfertigt.

Bist Du also auf der Suche nach einem Antioxidans in Form von Nahrungsergänzungsmitteln, bist Du mit herkömmlichem OPC gut bedient – das teure Proanthenols ist unserer Meinung nach nicht nötig.

Fazit

OPC Traubenkernextrakt gehört definitiv zu den Spitzenreitern in Sachen natürliche Nahrungsergänzung.

Die gesundheitsfördernden Eigenschaftes des Extraktes sind nicht wahllos aus der Luft gegriffen, sondern größtenteils wissenschaftlich belegt.

Ob eine zusätzliche Einnahme unbedingt nötig ist? Vermutlich nicht.

Schaden kann die OPC Einnahme jedoch nicht und in Kombination mit einer gesunden Ernährung kann OPC sinnvoll eingesetzt werden.

Tipp: Suchst Du nach Lebensmitteln mit natürlich hohem OPC Gehalt? Gönn’ Dir doch mal ein Glas Rotwein. Hier findest Du 46 mg des Antioxidans pro Glas! Auch Heidelbeeren, Erdbeeren und Äpfel haben einen hohen natürlichen OPC-Gehalt.

Quelle:
medizin-transparent.at

vitalinstitut.net
focus.de

Sebastian

Sebastian ist Sportwissenschaftlicher (M.A.), Fitness-Fanatiker und Intervallfasten-Enthusiast! Seit rund 10 Jahren beschäftigt er sich mit Training und Ernährung und seit mehr als 5 Jahren betreibt er Intervallfasten. Im Jahr 2018 veröffentlichte er das beliebte E-Book "Besser leben dank Intervallfasten".

Schreibe einen Kommentar